RÜCKBLICK: Unser Wiedereinstieg in die Nitro League 

Unser Wiedereinstieg in die Nitro League 

Neustart in Division 4

Nach langer Wartezeit konnten wir in der vergangenen Saison endlich wieder ein Rocket League Team präsentieren, welche für 404 in der Nitro League startet – Los ging es für uns in Division 4.4. Das Team kannte sich untereinander schon länger und man hatte auch bereits zusammengespielt. 

Unser Ziel war von Anfang an klar: Der Aufstieg in Division 3!

 

Unser Roster:

🇩🇪  Nico „Nioo“ Reichert 
🇦🇹 Alexander „R0CKET_M0NSTERx“ Wolf
🇩🇪  Leon „Zenit“ Brix 🇩🇪

🇩🇪 Martin „emin“ Bopp als Substitute

und

🇩🇪  Valentin „Varsius“ Küchler als Manager

Die Saison

Gleich von Beginn an wollte man klarstellen, mit welchen Ambitionen wir in diese Saison hineingehen. Unser erster Gegner hieß Airborne Penguinz, ein weiterer Anwärter auf den Aufstieg in dieser Gruppe. Entsprechend verlief auch das Spiel. Es wurden die vollen fünf Games des Bo5s gespielt, bei dem wir am Ende als Sieger herausgingen. Damit war die erste Herausforderung geschafft. Die nächsten zwei Spieltage gegen Zealox Gaming und The Whoops wurden sehr souverän runtergespielt, beide Male konnten wir uns eindeutig mit 3:0 durchsetzen und standen somit an der Tabellenspitze.

 Innerhalb des Teams wurde sehr viel Wert auf die Weiterentwicklung gelegt. Nicht nur als Einzelspieler, auch als Team sollte weitere Erfahrung gesammelt werden. So wurden sowohl Rankeds und Scrims, als auch ein paar Turniere abseits der Liga gespielt. Hinzu kamen Gespräche untereinander und Sessions mit dem Coach, um Verbesserungsmöglichkeiten herauszuarbeiten. Auch außerhalb von Rocket League wurde gerne das ein oder andere Spiel zusammen gezockt, wovon vor allem die Team-Chemie profitierte.

Kleine Schwächephasen gab es dennoch, die aber mit ein wenig Glück trotzdem zu unseren Gunsten ausfielen. So konnten wir uns gegen Tactic eSports und Rewynd nur knapp mit 3:2 durchsetzen – nichts desto trotz blieben wir an der Tabellenspitze. Am 7. Spieltag gab es das Top-Match gegen Serene Seriouz, welche zu diesem Zeitpunkt unsere direkten Verfolger waren. Das Bo5 entsprach den Erwartungen und ging bis ins entscheidende fünfte Game, bei dem wir erneut als Sieger herausgingen.

Wir behielten unsere Win-Streak bis zum Ende der Saison bei und beendeten diese mit 9 Siegen und 0 Niederlagen auf dem ersten Platz. Damit sicherten wir uns den Aufstieg in Division 3 der Nitro League!

Nächste Saison

Für den nächsten Split hat sich das Team vorgenommen Vollgas zu geben und erfolgreich zusammenspielen. Das ausgeschriebene Ziel für nächste Saison ist die Top 3, um an der Relegation zu Division 2 teilzunehmen. Dafür wird weiterhin trainiert und an Turnieren außerhalb der NL teilgenommen, um möglichst viel Erfahrung zu sammeln.

„Ein guter Wiedereinstieg von 404 in die Nitro League gelang uns diese Saison mit einem neuen Team bestehend aus Nioo, Zenit und R0cket M0nster, mit Emin als Substitute. Gestartet sind wir in der Divison 4, als eines der Favoritenteams unserer Gruppe. Obwohl viele Begegnungen schlussendlich sehr knapp ausfielen, konnten wir an allen Spieltagen einen Sieg verzeichnen. Somit gelang uns die perfekte Saison mit 9:0 Spielen und dem direkten Aufstieg in die Division 3. Dort warten dann noch schwerere Herausforderungen auf uns, denen wir schon freudig entgegenblicken.“ 
 Valentin „Varsius“ Küchler, Manager

Mit diesen schönen Schlussworten gibt es nur noch eines zu sagen:

LET’S GO 404!
#LIMITSNOTFOUND

MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2023

Am 25.11. fand im „Zeitraum Dresden“ der Ostsächsischen Sparkasse Dresden die ordentliche Mitgliederversammlung des 404 [...]

RÜCKBLICK: WORLDS 2023 – Public Viewing zum Finale im UCI Dresden

Zum vierten Mal nach 2013, 2015 und 2016 konnte sich T1 um Superstar Faker den [...]

WINTER 23/24: 404 goes LAN

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und damit ist auch die LAN-Saison wieder eröffnet! [...]